Apfeltube.de

Apple News und Gerüchte

Review: Immowelt iOS Application

Ein gutes Haus/Wohnung zu finden, die seinen Ansprüchen entspricht wird immer schwieriger.

Websites und Apps, wie z. B. ImmobilienScout, ImmoNet oder auch ImmoWelt helfen heutzutage bei der Suche.

Da man aber, gerade wenn man unterwegs ist, nicht immer seinen PC dabei hat haben diese drei Websites auch gleich eine eigene Application gebaut. Wir reviewen hier einmal die Immowelt Application.

Vernünftigerweise ist die App kostenlos und universal, das heiß man kann sie auf dem iPhone, iPad und iPod Touch instalieren.

Öffnet man die App, bekommt man verschiedene Möglichkeiten:

Um all diese Funktionen zu nutzen, muss man sich jedoch ersteinmal anmelden.

Das ist kostenlos, fordert allerdings bereits Name und Anschrift. Hier sollte man vielleicht nicht sofort alle seine Daten herausrücken und wenn man dann interessiert ist, kann man immer noch seine richtige Anschrift auf der Profilseite einstellen.

Ist man einmal angemeldet kann man Suchen auch speicher und später wieder abrufen. Gut: Diese gespeicherten Aufträge werden automatisch an alle Geräte, auf denen die App läuft und die mit dem gleichen Benutzer angemeldet sind übertragen, sodass man immer aktuell ist.

Die Suchfunktion

Anhand viel Filterfunktionen lässt sich die Suche eigentlich ziemlich genau auf die Wünsche des Benutzers anpassen, nur kommt leider nicht immer das heraus, was man gerade sucht…

Sucht man beispielsweise nach einer Wohnung, so ist der zweite Treffer ein Haus oder ist die Anschrift lückenhaft.

Gut gelungen ist dafür aber die Darstellung der Ergebnisse. Im CoverFlow Stil kann man dort hindurchswitchen und einzelne Ergebnisse favorisieren, bzw. merken.

Auf Wunsch können auch ganze Suchaufträge gespeichert werden, vielmehr interessiert aber die Kalenderfunktion, dort kann man sich als Besucher eintragen und dann das Haus/Wohnung besichtigen.

Der Sonnenbalkon und die Einstellungen sind in dieser App absolut überflüssig, da man in den Einstellungen lediglich das Hintergrundbild – das man eh kaum sieht – auswählen, während man auf dem Sonnenbalkon nur ein Bisschen nichts sieht…

Fazit

Alles in Allem ist die Application nicht das Nirvana, erfüllt aber alle Anforderungen, die man stellt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: