Apfeltube.de

Apple News und Gerüchte

Kategorie-Archiv: Gadgets

Cubify: Dreidimensional Drucken

Wer wollte sich nicht schonmal einen Flaschenöffner herzaubern oder ein Ersatzteil ranbeamen? Mit dem entsprechenden Geld und dem Cubify geht das nun!

Bis vor Kurzem musste man sich immer selber einen 3D-Drucker zusammenbauen, das ist nunmal nich jedermanns Sache. Dafür gibt es jetzt den Cube, einen 3D-Drucker, den man auspackt, anschließt und losdruckt.

Natürlich geht das Ganze kabellos, man muss ja auch der Zeit entsprechen.
Mithilfe der mitgelieferten Software kann man sich entweder selber ein Objekt erstellen, oder sich welche im Webstore von Cubify.com kaufen.

Der Drucker ist einer der Genauesten, den es auf dem Markt gibt, die Qualität der Endprodukte ist faszinierend, dafür benötigt er aber auch pro Stück und je nach Größe 1-7 Stunden zum Drucken.

Das Schlimmste ist der Kostenpunkt: Für $1299 ist der Drucker zu haben, sind die Patronen alle, muss man für $50 neue besorgen.

Advertisements

Gadget: 8-Bit iPhone Bumper

Das iPhone 4 hat ja bekanntlich ein Problem mit dem Empfang, wenn man die Begrenzung an der linken unteren Ecke des Geräts überbrückt.

Um das zu ändern hat Apple allen Nutzer kostenlos einen Bumper zugesendet, der das Problem löst.

Einige – einschließlich mir – Finder diesen Bumper aber ziemlich uninteressant.

Big Big Pixels hat etwas dagegen unternommen und dieses Retro Case/Bumper entwickelt:

Das Ganze gibt es auch fürs iPad, dann sieht es aus, wie ein verpixelter Briefumschlag.

(via)

Cool, oder?

Brydge – Das iPad zum AirBook machen

Auf Kickstarter gibt es bekanntlich viele Projekte, die irgendwann auch mal eine große Firma werden könnten, so z. B. auch Pebble.

Nun hat sich etwas neues gefunden: Brydge. Brydge ist eine Bluetoothtastatur für Apples iPads der 2. und 3. Generation. Das Besondere: Unibody Behäuse in Apple-Qualität.

Am besten seht ihr euch einfach dieses Video an:

http://www.kickstarter.com/projects/552506690/brydge-ipad-do-more/widget/video.html

Sollte man so begeistert davon sein, dass man unbedingt eines haben muss, so kann man umgerechnet ca. 143€ spenden und dafür eine solche Tastatur, allerdings ohne die Lautsprecher kassieren.

Was haltet ihr davon? Werdet ihr eine solche Tastatur kaufen? Schreibt es in die Kommentare oder schreibt uns auf Twitter/Facebook.

Pebble: E-Watch mit Tintendisplay

Die Startups Plattform Kickstarter lässt gute Ideen schnell Wirklichkeit werden. So haber auch die Erfinder dieser E-Uhr gedacht:

http://www.kickstarter.com/projects/597507018/pebble-e-paper-watch-for-iphone-and-android/widget/video.html

Pebble ist eine Uhr, deren Akku ca. 1 Woche hält, die ein E-Tinte Display hat, die per Bluetooth mit dem iPhone kommuniziert und auf der sogar Apps laufen.






Es gibt sogar verschiedene Uhrendesigns:


Für eine Spende von $130 kann man sich sogar selber eine kaufen, mittlerweile wurden schon $5Mio. gespendet.

Mockup: So könnte das iPad Mini aussehen

Seit einiger Zeit gibt es Gerüchte um einen kleineren Bruder für Apples revolutionäres Tablet.

Das Designstudio Ciccarese hat sich mal wieder rangemacht und ein paar Fotos entworfen:

back2cover.de – Eigene iPhone 4/4s Rückseite

Heute möchten wir euch eine Website vorstellen, auf der ihr eure eigene hochwertige Glasrückseite des iPhone 4/4s designen könnt:

back2cover.de

Da ihr die Rückseite komplett austauscht (später mehr), eignet sich dies auch wenn eure original Rückseite kaputt gegangen ist!!!

Doch wie funktioniert das genau? Ein paar Fakten zum Anfang:

  • Die Lieferung beinhaltet einen kompletten, hochwertigen Glas-Akkudeckel, inklusive passenden Schraubendreher, Ersatzschreiben, Verpackung und Montageanleitung.
  • Backcover aus der Gallery (vorgefertigte Motive) kosten 29,90€
  • Backcover mit eigenen Motiven kosten 33,53€

Jetzt zum Ablauf des ganzen:

  1. Ihr geht auf den Coverdesigner und stellt euch dort euer eigenes Backcover zusammen mit eigenen Bildern, Texten und vorgefertigten Icons. Ganz nach eurem Geschmack!
  2. Ihr seht euch die Vorschau an, ändert ggf. noch etwas, und geht weiter zur Kasse.
  3. Dort müsst ihr euer iDevice auswählen:
  4. Zum Warenkorb hinzufügen, Bezahlungsart auswählen und fertig! Ihr könnt 2€ sparen wenn ihr euren Freunden davon erzählt:

Ihr könnt auch vorgefertigte Backcover verwenden, diese sind etwas günstiger (siehe oben)

Ein Video wie man das ganze dann anbringt seht ihr hier:

Anregungen, Fragen und weitere Rückmeldungen gerne in die Kommentare!

Seht euch dieses iPad Keyboard Case an!

Die Touchscreen Tastatur des iPad ist für längere Texte nicht immer die beste Lösung und wenn man unterwegs ist, nützt einem die Siri Dictation Funktion auch nichts.

Dafür gibt es Bluetooth Keyboard Cases für das iPad. Aber nicht viele sehen so gut und MacBook Air ähnlich aus, wie dieses:

Das Case verbindet sich über Bluetooth mit dem iPad und lässt sich über ein mitgeliefertes Kabel aufladen.

Es ist für knapp 6.000 Yen (ca. 55€) im Rakuten Store (Google Translate) zu haben.

Die Tastatur hat sogar sogenannte Hotkeys, mit denen sich bestimmte Funktionen, wie Lautstärke, Displayhelligkeit und Musiksteuerung direkt von der Tastatur aus steuern lassen.

Android Key-Adapter fürs iPhone

Apple ist ja dafür bekannt, technische Geräte herzustellen, die formschön und in ihrer Schlichtheit optisch sehr ergreifend und mit einer hohen Wertanmutung versehen sind.

Was die Bedienung betrifft, so lautet auch hier Apples Motto: „Weniger ist mehr“ und so konnte es passieren, dass das iPhone mit nur einem einzigen Bedienungsknopf auskommen muss.

Ja, ok, es sieht wirklich toll aus!… Aber seien wir mal ehrlich… wirklich praktisch ist diese ‚Ein-Knopf-Bedienung‘ nicht… quasi nur mit dem Touchscreen zu operieren führt zu häufigen Fehlern, ständig macht man Eingaben, die man eigentlich gar nicht machen wollte, kommt dann nicht wieder zurück, findet nichts wieder… das Bedienungssystem ist so stark reduziert, dass es schon wieder unübersichtlich wird… einfach nur nervig und auch total schade, weil das iPhone an sich ja ein großartiges Gerät ist…

Zum Glück gibt es nun endlich ein Gadget, das dieses Problem schnell und unkompliziert behebt: Der Android Key-Adapter fürs iPhone!

Der Android Key-Adapter beinhaltet nämlich vier Tasten mit den wichtigsten Shortcut-Funktionen, wie sie auch von den Android-Smartphones bekannt sind und vereinfacht somit die iPhone Bedienung ganz erheblich:

Zurück
Einstellungen
Home (Ausgangsposition) und
Suchen.

Du steckst den Adapter einfach auf Dein iPhone, lädst die dazugehörige, kostenfreie App herunter und schon kannst Du die zusätzlichen Tasten zum Bedienen und Navigieren verwenden. Einfacher geht es nicht 🙂

Der Android Key-Adapter fürs iPhone ist das ideale Verbindungstool, um die Vorteile eines Apple-Smartphones mit denen eines Android-Smartphones zu kombinieren. Wenn Du diesen Adapter an Dein iPhone gesteckt hast, lässt es sich genauso leicht und komfortabel bedienen wir ein Samsung Galaxy oder ein ähnliches Gerät, ohne auf die schöne Optik und das stabile Betriebssystem verzichten zu müssen.

Technische Infos:

  • Abmessungen: 60mm x 12mm
  • Betriebssystem: IPhone 4, IPhone 3G, IPhone 3GS
Dieses geniale Gadget könnt ihr hier bestellen für einen unglaublichen Preis von nur 19,95€. Wir haben ein Exemplar kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen! Ein Video davon seht ihr hier!
Werdet ihr euer iDevice auch um diese äusserst sinnvolle Funktion bereichern? Schreibts in die Kommentare!

iPad 3 + SmartCover

Wir haben beschlossen, das neue iPad, wie Apple es so schön nennt, schlichtweg auch manchmal iPad 3 zu nennen, da Das neue iPad in manchen Zusammenhängen einfach verwirrend wirkt und es nun einmal die dritte Generation iPad ist.

Zum Thema: In einer Diskussion auf der Apple Website wird gerade stark darüber diskutiert, ob das SmartCover mit dem iPad 3 kompatibel ist.

Für die, die es nicht wissen:

Das SmartCover ist eine Displaybedeckung (nur das Display), die Apple zusammen mit dem iPad 2 eingeführt hat. Es hält sich mit Magneten an der Kante des Tablets fest und bedeckt somit stets das Gesamte Display.
In dem Cover ist ein zweiter Magnet eingebaut, der einen Sensor im iPad anregt, sobald das Cover komplett auf dem Display liegt und dadurch das Display ausschaltet.

Anscheinend hat Apple bei dem iPad 3 den Sensor im Gerät andersherum oder zumindest anders gepolt eingebaut, sodass die „Display-ausschalt-Funktion“ nicht entsprechend funktioniert.

Die originalen SmartCover von Apple weisen anscheinend dieses Problem nicht auf, aber welche von Drittanbietern schon. Also kauft euch am besten ein originales und ärgert euch nicht schwarz.

%d Bloggern gefällt das: