Apfeltube.de

Apple News und Gerüchte

Schlagwort-Archiv: 4

iPhone 5: 4" Display, Metallrückseite & Neuer Dock-Stecker

Die weitbekannte und gut angesehene Website iLounge hat in einem neuen Artikel gezeigt, wie sie sich das nächste iPhone vorstellen:

iLounge iPhone Mockup
iLounge iPhone Mockup

Dieses Mockup bezieht sich auf diverse Quellen und weist folgende Features auf:

  • 4″ Display
  • Metallrückseite (am iMac orientiert)
  • Gleiche Breite, aber höher
  • 2mm (20%) dünner aufgrund von Gorilla Glas 2
  • Neuer, dünnerer Dock-Connector zum PLatzsparen (siehe unten)

iLounge iPhone Mockup

Neues 'In-Cell' Display soll iPhone 0.44mm dünner machen

Der Analyst Ming-Chi Kuo von KGI Securities hat herausgefunden, dass Apple möglicherweise im nächsten iPhone auf eine Schicht Glas und eine Schicht Kleber verzichten könnte. Dadurch wäre es möglich, das Smartphone 0.44mm dünner zu machen.

Laut AppleInsider kommen Toshiba Mobile Display, Sharp und LG Display als mögliche Hersteller in Frage.

Auch wenn es Gerüchte gibt, die von einem stabileren iPhone sprechen und dieses neue Display nicht wirklich stabil ist, klingt diese Version plausiebler. Apple versucht schließlich ständig mehr Funktionen in einem dünneren Gerät unterzubringen.

Bild: So würde ein iPhone mit 4" Display aussehen

Von dem nächsten iPhone weiß noch keiner so genau, was er jetzt weiß. Über das Display und seine Größe wird gestritten (wir glauben es bleibt beim alten), das Design lässt grüßen (vielleicht wird es wie das iPad) und die technischen Daten kann auch noch keiner vorhersagen.

Also stellt man sich vor, wie es sein könnte. Hier hat sich ein Forumnutzer ans Werk gemacht.

Um es noch realistischer zu machen, hat er gleich noch einmal ausgemalt, wie sich iOS bei einem 4″ Display verhalten würde:




(from)

back2cover.de – Eigene iPhone 4/4s Rückseite

Heute möchten wir euch eine Website vorstellen, auf der ihr eure eigene hochwertige Glasrückseite des iPhone 4/4s designen könnt:

back2cover.de

Da ihr die Rückseite komplett austauscht (später mehr), eignet sich dies auch wenn eure original Rückseite kaputt gegangen ist!!!

Doch wie funktioniert das genau? Ein paar Fakten zum Anfang:

  • Die Lieferung beinhaltet einen kompletten, hochwertigen Glas-Akkudeckel, inklusive passenden Schraubendreher, Ersatzschreiben, Verpackung und Montageanleitung.
  • Backcover aus der Gallery (vorgefertigte Motive) kosten 29,90€
  • Backcover mit eigenen Motiven kosten 33,53€

Jetzt zum Ablauf des ganzen:

  1. Ihr geht auf den Coverdesigner und stellt euch dort euer eigenes Backcover zusammen mit eigenen Bildern, Texten und vorgefertigten Icons. Ganz nach eurem Geschmack!
  2. Ihr seht euch die Vorschau an, ändert ggf. noch etwas, und geht weiter zur Kasse.
  3. Dort müsst ihr euer iDevice auswählen:
  4. Zum Warenkorb hinzufügen, Bezahlungsart auswählen und fertig! Ihr könnt 2€ sparen wenn ihr euren Freunden davon erzählt:

Ihr könnt auch vorgefertigte Backcover verwenden, diese sind etwas günstiger (siehe oben)

Ein Video wie man das ganze dann anbringt seht ihr hier:

Anregungen, Fragen und weitere Rückmeldungen gerne in die Kommentare!

Bringt Apple ein neues iPad auf der WWDC 2012?

Seit einiger Zeit geht nun schon das Gerücht um, Apple plane einen kleinen Kollegen für das iPad 3 mit 7,5″ Display und diversen anderen Funktionen.

Hat Apple sich nun selber verraten?

Auf dieser „iReg“ Website, die direkt auf den Apple Servern liegt, kann man sich mit seiner Apple ID anmelden und dann ein neues Apple Produkt registrieren.

Wenn man z. B. ein iPhone hat, gibt es folgende Möglichkeiten:

Das ist alles ganz normal, auch alle anderen Kategorien sind vollständig, bis auf eine…

Hier findet man die Rubrik iPad und man sieht

  • iPad (1) Wi-Fi only
  • iPad (1) Wi-Fi + 3G
  • Das neue iPad (3) Wi-Fi only
  • und ein mysteriöses iPad 4G

Hat sich da etwa jemand vertippt und aus Versehen die nächste iPad Generation eingebaut?
Oder steht das 4G nur für LTE und soll das

  • Das neue iPad (3) Wi-Fi + 4G

darstellen?

-Man weiß es nicht.

Warum das neue iPhone kein größeres Display haben wird

Wer von euch unseren letzten Artikel gelesen hat, wird vielleicht gemerkt haben, dass es so neutral, wie möglich geschrieben war und auch nur Gründe für das größere Display genannt wurden.

Die Gegengründe kommen jetzt.

Hier sieht man das iPhone 4s im Vergleich zu Samsungs Galaxy Nexus. Dort fällt schon das erste irrationale Merkmal auf:

    Komplett neues Design

Wenn im neuen iPhone ein 4.6″ Display eingebaut wird, müssen wenigstens die Schwarzen Kanten am Rand des iPhones entfernt werden, damit das Gerät nicht klumpig wirkt.
Weder Steve Jobs noch Johny Ive hätten das zugelassen, dass ein so modernes und fortschrittliches Design für ein größeres Display den Bach runter fällt.

    Der Hauptgrund: Die armen Entwickler!

Man muss wissen, dass das jetzige iPhone-Retina-Diaplay eine Diagonale von 3.5″ und eine Auflösung von 960×640 Pixeln, also 326 dpi (dots per inch) hat.

Wenn man bei einer Diagonale von 4.6″ die gleiche Auflösung beibehält, so reduziert sich die Pixeldichte (dpi) auf … und damit wäre auch der Retinaeffekt futsch.
Das würde Apple ebenso nicht zulassen.

Die zweite Möglichkeit wäre, wenn man die Auflösung erhöht, sodass bei der größeren Diagonale die gleiche Pixeldichte herrscht. Das hätte aber zur Folge, dass alle 350,000 Apps im AppStore nur unscharf wären oder komplett neu geschrieben werden müssten.
Und wieder würde Apple blocken, aller guten Dinge sind schließlich drei.

Das waren jetzt drei gute Gründe gegen ein größeres Display im iPhone 5. Was denkt ihr darüber? Schreibt es in die Kommentare!

SiriProxy Einführung

Das hier ist die Fortsetzung von dem vorigen Artikel.

Es ist empfehlenswert den ersten Teil zu lesen, da ihr sonst Schwierigkeiten mit diesem haben werdet.

Es geht weiter…

Applidium hat also herausgefunden, dass man einen PC an den Router, über den das Signal vom iPhone an den Server geht, anschließen kann, der dann alle Daten die da durchfließen, anzeigt.

Dazu haben wir mal eine Grafik erstellt, die das optisch erklärt:

20111227-110817.jpg

Das ist jetzt noch nichts Besonderes, aber wenn man sich den PC einmal etwas genauer ansieht, merkt man, dass dieser Alles (!) anzeigt, was an Daten durch den Router läuft.

Das heißt, wenn das iPhone seine aufgenommenen Sprachpakete an den Server sendet, zeigt der PC an, dass Sprachpakete durch den Router nach draußen gelaufen sind,
Wenn der Server dann antwortet, zeigt die der PC auch wieder an und da das dann Text ist, kann man diesen am PC auslesen.

So weit, so gut, man kann jetzt also sehen, was da an Daten hin und her geschickt wird.
Und jetzt kommt der Clou:

Man kann auch vier wichtige Identifikatoren des iPhones auslesen, die maßgeblich bei der Anmeldung am Server eine Rolle spielen(Diese heißen: X-Ace Host, speechID, Session ValidationData und assistantID).
Diese werden bei der ersten Verbindung des iPhone mit dem Server in einer sogenannten sessionINFO Datei angezeigt.

Wenn man den PC dann mit diesen Identifikatoren ausstattet, kann dieser sich als das iPhone ausgeben und am Server anmelden. Natürlich geht das Ganze auch umgekehrt, als dass der PC sich für das iPhone als der Server ausgibt.

Das hört sich auch zuerst nicht sehr relevant an, ist aber etwas sehr Wichtiges.
Man kann auf dem ProxyServer(=PC) PlugIns installieren, die auf bestimmte Inputs(Audio) bestimmte Outputs(Text) generieren.

Beispiel:
Auf dem iPhone wird Siri durch Gedrückthalten des Home-Buttons aktiviert und sagt:

  • Wie kann ich behilflich sein?
  • Daraufhin fragt der Benutzer:

  • Wie spät ist es in New York City?
  • ACHTUNG! Es wird wieder interessant:

    Bevor das Beispiel kommt, muss man sagen, dass Applidium durch dieses Auslesen der Dateien herausgefunden, wie die Sprachpakete verschlüsselt sin und einen „Entschlüsselungsschlüssel“ generiert.

    Mit diesem entschlüsselt der ProxyServer die Sprachpakete und fügt sie zu einer einzigen Datei zusammen.

    • Das iPhone versendet die aufgenommenen Audiodateien per multiple Sprachpakete und verschlüsselt über das lokale WLAN
    • Der PC fungiert als DNS-Server und fängt die Dateien ab
    • Er entschlüsselt sie und prüft, ob sie in der Datenbank eines seiner Plug-Ins vorhanden sind.
    • Angenommen in so einem Plug-In steht:
      if siri == "Läuft der ProxyServer?"
      do reply == "Der Server funktioniert perfekt."
      end

    • Das Plug-In meldet sich und sagt dem ProxyServer, dass er „Der Server funktioniert perfekt.“ antworten soll
    • Der PorxyServer gibt sich als Apple Server aus und sendet den Text zum iPhone zurück.
    • Das iPhone antwortet.

    Und mit dem selben Prinzip kann man auch ein gejailbreaktes iPhone 4 mit dem ProxyServer verbinden und dann den ProxyServer den Apple Server fragen lassen, da dieser sich ja als iPhone 4s ausgibt. Wenn der ProxyServer dann die Antwort erhält, gibt er diese an das iPhone 4 weiter und dieses zeigt sie an.

    Siri wurde auf das iPhone 4 geportet.


    Natürlich funktioniert das auch mit einem iPod Touch 4 o.Ä.

    Und wenn man dann noch ein VPN einrichtet, kann man sogar unterwegs darauf zugreifen.

    Aber nochmal: Man benötigt dafür ein iPhone 4s und die Codes von diesem halten maximal 24h. Dann muss man dem ProxyServer neue geben, oder ein Programm dafür erstellen.

    So, zweiter Teil geschafft. Im nächsten Part seht ihr, wie ihr das Ganze selber einrichten könnt…

    Siri GUI auf iPhone 4 und iPod Touch 4 installieren

    20111116-205958.jpg
    Seitdem Steven Troughton-Smith es geschafft hat Siri auf seinem iPhone 4 zum Laufen zu bringen, behaupten immer mehr Leute, sie hätten das auch geschafft. Das ist nicht der Fall.

    Was allerdings möglich ist, ist, dass man die Funktion nachrüsten kann, den Siri Button erscheinen zu lassen, wenn man den Home-Button gedrückt hält.

    Dazu benötigt man einen iPod Touch 4 oder ein iPhone 4 mit iOS 5.
    Außerdem muss das Gerät gejailbreakt sein. Wie ihr das macht, seht ihr in diesem Artikel.

    Sobald ihr gejailbreakt habt, findet ihr die Application ‚Cydia‘ auf eurem Home-Screen.
    Dort geht ihr unten auf ‚Verwalten‘ und dann auf ‚Quellen‘.
    Nach weiteren Klicks auf ‚Bearbeiten‘ und ‚Add‘ könnt ihr eineneue Quellen hinzufügen.

    Dort tippt ihr „http://www.stantheripper.com/siri/“ ein.
    Dann fügt ihr die Quellen hinzu und installiert das Siri-Packet aus Dieser.

    ACHTUNG
    Damit das Ganze wirksam wird müsst ihr das Gerät neustarten. Da der Jailbreak aber tethered ist, würde er danach weg sein. Also bootet tethered mit Redsn0w und dem Computer verbunden.

    Fragen? Meinungen? Kritiken? – Dann ab in die Kommentare damit!

    Siri funktioniert auf dem iPhone!!

    Es gab ja schon zweimal eine Information, dass Siri auf einem iPhone 4 läuft.
    Bei beiden funktionierte alles, außer das Wichtigste: Kommunikation mit den Apple Servern.

    Jetzt ist es soweit…

    Der iPhone Developer Steven Troughton-Smith hat es heute morgen in einer Hack-Session mit einem Grant Paul, besser bekannt als ‚chpwn‘, hinbekommen, dass sein iPhone 4 mit den Apple Servern kommuniziert, und somit genauso funktioniert, wie Siri auf einem iPhone 4s.

    In diesem Video könnt ihr das Ganze nochmal in Aktion sehen.

    Noch ein bisschen später haben die Beiden Siri auch auf dem iPod Touch 4 von Chpwn zum Laufen gebracht. (Siehe 2. Video)

    UPDATE
    Die Beiden haben sich wieder zusammengesetzt uns Siri auf einem iPhone 3GS zum Laufen gebracht. (benötigt QuickTime Plug-In)

    Die Apple-News Site 9to5Mac hat diese Videos und das Bild zur Verfügung gestellt. Danke dafür.
    Damit aber nicht genug: Sie haben Steven Troughton-Smith auch noch interviewt (Interview)


    Fragen? Meinungen? Kritiken? – Dann ab in die Kommentare damit!

    20111030-084928.jpg

    Neue iPhone Preise bei T-Mobile, O2 und Vodafone

    Der Apple-Community Giga hat die neuen Preise der iPhone aufgelistet:

    iPhone 4s 16GB 629€
    iPhone 4s 32GB 739€
    iPhone 4s 64GB 849€

    iPhone 4 8GB 519€

    iPhone 3Gs 8GB 369€

    Diese Preise gelten für die populärsten deutschen Mobilfunkanbieter Telekom, O2 und Vodafone

    20111005-133009.jpg

    %d Bloggern gefällt das: