Apfeltube.de

Apple News und Gerüchte

Schlagwort-Archiv: Apple

RIM veranstaltet 'Wake Up' Flashmob vor Apple Store in Australien

Apple ist zwar eine der beliebtesten Firmen der Welt, wie Filmkritiker aber schon bemerkten (4. Abs. 2. Zeile), kann man keine 500 Mio. Freunde haben, ohne sich ein paar Feinde zu machen.

Research In Motion (kurz RIM) ist anscheinend einer von diesen, vor ein paar Tagen erklärten sie sich für den Flashmob vor einem australischen Apple Store verantwortlich, den zufällig ein Passant filmte:

RIM bestätigte, dass sie die veräntwortlichen waren, auch wenn vorher Samsung der Hauptverdächtige war.

Apple Design Awards 2012

Zusammen mit dem WWDC kommen auch immer Apples berüchtigte Design Awards. Die Gewinner haben eine außerordentlich gute und intuitive App designt und setzen meist ihrem Erfolg mit dem Award die Krone auf.

Wer dieses Jahr der glückliche sein wird, kann jeder mit beeinflussen, indem er auf Apples Website mit abstimmt.

Laut Apple muss der Gewinner diese Punkte erfüllen:

Well-Designed
Apps that are inviting, engaging, easy to use, intuitive, and compelling.

State of the Art
Apps that take advantage of the latest hardware, OS releases, and technologies to offer rich functionality, high performance, and extensive system integration.

Innovative
Apps that are revolutionary, inspiring, and do things in new and creative ways.

Hier sind die Gewinner des letzten Jahres:

Also, wie gesagt kann jeder abstimmen, der einen Developer Account hat, wir zum Besispiel haben für Clear abgestimmt…

Samsung & Apple: Patentstreit soll am 21. Mai beigelegt werden

Seit nun mehreren Jahren streiten sich Apple und Samsung darum, wem welches Patent gehört.

Aufgrund dieser Streitigkeiten sind sich Besitzer von Samsung-Handys und Apple-Handys oft in den Haaren…

Am 21. und 22. Mai, jeweils 9:30 Ortszeit wird Tim Cook, der CEO von Apple mit einem Mitarbeiter von Samsung reden um diese Uneinigkeiten aus der Welt zu schaffen.

Ich bin aber der Meinung, dass ein Bisschen freundschaftliche Feindschaft sein muss.

(Bild)

Apple erklärt Rekordquartalszahlen Q2 mit $11.6Mrd. Profit

Im heutigen Quartalscall hat Apple mal wieder von einem Rekord gesprochen. $39.2Mrd. Umsatz, davon $11.6Mrd. Profit, damit schießt die Aktie förmlich auf $563

UPDATE</

  • $39.2Mrd. Umsatz
  • $11.6Mrd. Profit
  • 35.1Mio. verkaufte iPhones
  • 11.8Mio. verkaufte iPads
  • 7.7Mio. verkaufte iPods
  • 4Mio. verkaufte Macs

Der offizielle Ausdruck via 9to5:

Record March Quarter Sales of iPhones, iPads and Macs Net Profit Increases 94% Year-over-Year
CUPERTINO, Calif.–(BUSINESS WIRE)–Apple® today announced financial results for its fiscal 2012 second quarter ended March 31, 2012. The Company posted quarterly revenue of $39.2 billion and quarterly net profit of $11.6 billion, or $12.30 per diluted share. These results compare to revenue of $24.7 billion and net profit of $6.0 billion, or $6.40 per diluted share, in the year-ago quarter. Gross margin was 47.4 percent compared to 41.4 percent in the year-ago quarter. International sales accounted for 64 percent of the quarter’s revenue. “We’re thrilled with sales of over 35 million iPhones and almost 12 million iPads in the March quarter” The Company sold 35.1 million iPhones in the quarter, representing 88 percent unit growth over the year-ago quarter. Apple sold 11.8 million iPads during the quarter, a 151 percent unit increase over the year-ago quarter. The Company sold 4 million Macs during the quarter, a 7 percent unit increase over the year-ago quarter. Apple sold 7.7 million iPods, a 15 percent unit decline from the year-ago quarter. “We’re thrilled with sales of over 35 million iPhones and almost 12 million iPads in the March quarter,” said Tim Cook, Apple’s CEO. “The new iPad is off to a great start, and across the year you’re going to see a lot more of the kind of innovation that only Apple can deliver.” “Our record March quarter results drove $14 billion in cash flow from operations,” said Peter Oppenheimer, Apple’s CFO. “Looking ahead to the third fiscal quarter, we expect revenue of about $34 billion and diluted earnings per share of about $8.68.” Apple will provide live streaming of its Q2 2012 financial results conference call beginning at 2:00 p.m. PDT on April 24, 2012 at http://www.apple.com/quicktime/qtv/earningsq212. This webcast will also be available for replay for approximately two weeks thereafter. This press release contains forward-looking statements including without limitation those about the Company’s estimated revenue and diluted earnings per share. These statements involve risks and uncertainties, and actual results may differ. Risks and uncertainties include without limitation the effect of competitive and economic factors, and the Company’s reaction to those factors, on consumer and business buying decisions with respect to the Company’s products; continued competitive pressures in the marketplace; the ability of the Company to deliver to the marketplace and stimulate customer demand for new programs, products, and technological innovations on a timely basis; the effect that product introductions and transitions, changes in product pricing or mix, and/or increases in component costs could have on the Company’s gross margin; the inventory risk associated with the Company’s need to order or commit to order product components in advance of customer orders; the continued availability on acceptable terms, or at all, of certain components and services essential to the Company’s business currently obtained by the Company from sole or limited sources; the effect that the Company’s dependency on manufacturing and logistics services provided by third parties may have on the quality, quantity or cost of products manufactured or services rendered; risks associated with the Company’s international operations; the Company’s reliance on third-party intellectual property and digital content; the potential impact of a finding that the Company has infringed on the intellectual property rights of others; the Company’s dependency on the performance of distributors, carriers and other resellers of the Company’s products; the effect that product and service quality problems could have on the Company’s sales and operating profits; the continued service and availability of key executives and employees; war, terrorism, public health issues, natural disasters, and other circumstances that could disrupt supply, delivery, or demand of products; and unfavorable results of other legal proceedings. More information on potential factors that could affect the Company’s financial results is included from time to time in the “Risk Factors” and “Management’s Discussion and Analysis of Financial Condition and Results of Operations” sections of the Company’s public reports filed with the SEC, including the Company’s Form 10-K for the fiscal year ended September 24, 2011, its Form 10-Q for the fiscal quarter ended December 31, 2011, and its Form 10-Q for the fiscal quarter ended March 31, 2012 to be filed with the SEC. The Company assumes no obligation to update any forward-looking statements or information, which speak as of their respective dates. Apple designs Macs, the best personal computers in the world, along with OS X, iLife, iWork and professional software. Apple leads the digital music revolution with its iPods and iTunes online store. Apple has reinvented the mobile phone with its revolutionary iPhone and App Store, and is defining the future of mobile media and computing devices with iPad. NOTE TO EDITORS: For additional information visit Apple’s PR website (www.apple.com/pr), or call Apple’s Media Helpline at (408) 974-2042.

Baut Apple eine Spielekonsole?

Seit längerem gibt es die Gerüchte zu Apples Fernseher und wenn Tim Cook, CEO von Apple dann zu einem der größten Spielehersteller geht, lassen sich einige Vermutungen anstellen.

CultOfMac denkt z. B., dass Apple in das kommende TV eine Art Kinect Videospielkonsole einbauen will.

Zur Zeit dominiert Apple mit den iPod Touches und teilweise auch mit den iPhones den mobilen Spielemarkt und könnte ebenso den Konsolenmarkt auffrischen.

Sony arbeitet währenddessen möglicherweise an einem Nachfolger der bisher sehr erfolgreichen PlayStation 3 auch wenn diese noch Jahre diese Szene dominieren wird.

(via + Bild)

Apple tauscht defekte iPhone 4 gegen 4s

Mark Gurman will gehört haben, dass Mitarbeiter von Genius Bars angeblich von ihren Übergesetzten den Auftrag bekommen haben, Leuten, die ein weißes iPhone 4 haben und Hardwareaustausch reklamieren, ein generalüberholtes iPhone 4s als Austausch zu geben.

Also wer ein weißes iPhone 4 hat kanns ja mal ausprobieren… Wir übernehmen keine Haft.

Mockup: So könnte das iPad Mini aussehen

Seit einiger Zeit gibt es Gerüchte um einen kleineren Bruder für Apples revolutionäres Tablet.

Das Designstudio Ciccarese hat sich mal wieder rangemacht und ein paar Fotos entworfen:

Google & Apple – Das Ehrenduell

Vor ca. einer Woche hatte die Apple Aktie das erste mal in der Geschichte mehr gekostet, als die von Google, einem der größten Konkurrenten des Konzerns.

Das hat Google sich nicht gefallen lassen (vielleicht haben sie sich in ihrem Stolz verletzt gefühlt) und gleich mal 2 neue Dienste veröffentlicht, die dann die Aktie in die Höhe schoben.

Die zwei mysteriösen Projekte, die $GOOG im Moment so sehr pushen sind:

    1.: Google Glasses

    Google Glasses ist ein bisher lediglich geplantes Projekt von Google, das als Ziel hat, die Welt mehr zu vernetzen. Dabei werden natürlich nur Google eigene Dienste verwendet.
    Man bekommt eine Brille, die durchgehend mit dem Internet un den Google Servern kommuniziert, die sich über Sprache steuern lässt und die viele Funktionen einbindet.

    In einem Video zeigt Google die Funktionen:

    Folgende Konzepte zeigen, wie die Brille hinterher aussehen könnte:


Man könnte sich natürlich fragen, wie Google die Bilder in die Mitte des menschlichen Blicks projizieren will, wenn die Brille nur einen kleinen Bildschirm am Rand hat, aber Google schafft das sicher…

    2.: Google Offers

    Google Offers ist ein weiter Dienst von Google, der es Firmen ermöglicht Käufe unterwegs zu erledigen:

Wie Apples darauf reagieren wird? – Wer weiß? Was denkt ihr?

Sagt es uns auf Twitter, Facebook oder unten in den Kommentaren!

Plant Apple einen App-Baukasten?

Im Moment läuft es so, dass Entwickler, die eine Application in Apples AppStore veröffentlichen wollen zwingend auf einem Mac das SDK (Software Development Kit) XCode installieren müssen und dort koplexen Objective C Code schreiben.

Gerade für Anfänger wirkt das sehr abschreckend, deshalb hat Apple möglicherweise vor eine vereinfachte Oberfläche für Anfänger zu veröffentlichen, fand AppleInsider in einem Patent.

Nachdem der Entwickler die Grundkentnisse hat, kann er zu der fortgeschrittenen Version XCode wechseln.

(via)

Video: So entsteht ein iPad

Vor einiger Zeit war ja die ABC Nightline die erste Nachrichtengesellschaft, die einen exklusiven Eintritt in Apples heilige Hallen nehmen durfte:

Die Foxconn Fabrik, in der ein Großteil der Apple iDevices hergestellt werden.

Nun zeigt ein Video von Marketplace, wie ein iPad dort hergestellt wird: