Apfeltube.de

Apple News und Gerüchte

Schlagwort-Archiv: iBooks

Irene: Demnächst iBooks Plus

Mit dem originalen iPad kam seinerzeit auch iBooks auf den Markt, die eBooks App von Apple.

Zuvor war Amazon es, die den digitalen Büchermarkt beherrschten, mit iBooks drehte Apple den Spieß jedoch innerhalb weniger Wochen um.

Seit iBooks 2 sind auch Bilder, Videos und sogar interaktive HTML-Widgets in solche Textbooks einbindbar und mit iBooks Author kann sogar jedermann (mit einem Mac) ein solches Buch erstellen.

Timo Leßmöllmann hatte bereits bewiesen, dass sich aus dem iBookstore wesentlich mehr herausholen lässt, mit Irene stellt er aber alles in den Schatten:

Irene, das eigentlich für

interactive reading experience – notably easy

steht, ist also eine Art Textbook, nur noch intensiver und bezieht den Leser mehr ein. Mich hat es ans diese alten Kinderbücher, wo man den Finger durchstecken kann erinnert…

Advertisements

Apps durch iBooks 2?

Apple hat auf der Keynote in New York am Donnerstag (wir berichteten) das neue iBooks vorgestellt, mit dem sich jetzt auch neuartige Textbooks (wir berichteten ebenfalls) herunterladen lassen.
Diese Textbooks sind Multimediapakete, insofern, dass sie viele Fotos und Videos und auch interaktive HTML-Widgets beinhalten. Damit werden wir uns heute beschäftigen.

Aber ersteinmal zu iBooks 2: Die neuen Textbooks kosten zwar ein wenig mehr, sind aber sehr innovativ. Wir sind nicht die einzigen, die das so sehen, es wurden bereits mehr als 350.000 Textbooks heruntergeladen.

In 5 Tagen, das heißt 70.000 am Tag, also ca. 3.000 die Stunde, das macht dann:

Ein Textbook in der Sekunde seit Donnerstag

Die HTML-Widgets

Wir haben auch berichtet, dass man jetzt mit einem Mac und der neuen Application „iBooks Author“ selbst solche Textbooks erstellen kann. Dort kann man also Bilder, Videos, 3D-Objekte und auch diese HTML-Widgets einfügen.

Aber was sind eigentlich HTML-Widgets?

HTML ist eine Computersprache, die hauptsächlich für Internetseiten verwendet wird, wegen der Stabilität mittlerweile aber auch für Programme eingesetzt wird.

Wer ein paar Codezeilen lernen möchte, kann einfach mal bei SelfHTML.org vorbeischauen.

Die Entwickler, die sich ein Bisschen damit auskennen, können jetzt also ihre Apps Komplett ohne Jailbreak durch iBooks 2 abspielen.

Natürlich war das mit Safari vorher auch schon möglich, aber für die Jailbreak und Homebrew Szene ist dies besonders interessant, da man mit HTML5 wesentlich mehr machen kann.

Möglicherweise wird sogar der nächste Jailbreak über diese Funktion eingespeist.

Für einen kleinen Einblick empfehle ich http://www.cuttherope.ie/

GarageBand für E-Books auf Apple Keynote

Wie wir schon berichteten wird Apple am Donnerstag, 19. Januar im Guggenheim Museum, New York seine nächste Keynote halten.
Wie der Banner schon eindeutig aussagt, soll es um Bildung gehen und zwar um Bildungssoftware.

Es gingen verschiedene Gerüchte um, unter anderem auch iBooks für den Mac .

Jetzt hat ArsTechnica.com von einer Garageband für iBooks geredet.

Das jetzige iBooks benutzt das ePub 2 Format und war damit ziemlich erfolgreich. Jetzt ist aber das Update auf ePub 3 gekommen womit es auch interaktiven Inhalt, wie Sound oder Video ermöglicht.

Es soll außerdem die Möglichkeit geben Inhalt mit anderen Leuten im Raum zu teilen und somit einen Unterricht zu gestalten.
Das wäre besonders für die amerikanischen K-12 Schulen interessant, welche bereits jetzt ausschließlich mit dem iPad arbeiten.

Redsn0w Update ermöglicht iBooks

20120116-065201.jpg

Das postete MuscleNerd, ein großer der Jailbreak-Szene vor kurzer Zeit.
Er hat jetzt das Jailbreak-Tool Redsn0w geupdated, sodass auch iBooks jetzt auf untethered A4-Geräten läuft.

Auf einen Jailbreak für A5-Geräte(iPhone 4s und iPad 2) müssen wir aber leider noch warten…

UPDATE: pod2g und sein Freund DHowett haben ein Video von einem iPhone 4s aufgenommen, das mit iOS 5.0.1 läuft und untethered gejailbreakt ist:

Fragen gerne in den Kommentaren!

%d Bloggern gefällt das: