Apfeltube.de

Apple News und Gerüchte

Schlagwort-Archiv: iPhone

Apple baut immer noch an haptischem Feedback

Dieses Patent von PatentlyApple zeigt einen biegsamen Organic Light Emmitting Diode (kurz OLED) Bilsdschirm, der biegsam und flexibel ist.

Das heißt, dass z. B. bestimmte Knöpfe auf dem Display als richtige Erhebung zu spüren sein könnten und somit es auch angenehmer zum Tippen wäre.

Advertisements

iPhone Mockup mit Hologramm Funktion

Der Los Angeleser Mike Ko ist ein 3D-Designer und Erfinder dieses kuriosen Beispiels für ein holografisches Display:

Genial gemacht, aber verdammt unrealistisch.

iPhone 5: 4" Display, Metallrückseite & Neuer Dock-Stecker

Die weitbekannte und gut angesehene Website iLounge hat in einem neuen Artikel gezeigt, wie sie sich das nächste iPhone vorstellen:

iLounge iPhone Mockup
iLounge iPhone Mockup

Dieses Mockup bezieht sich auf diverse Quellen und weist folgende Features auf:

  • 4″ Display
  • Metallrückseite (am iMac orientiert)
  • Gleiche Breite, aber höher
  • 2mm (20%) dünner aufgrund von Gorilla Glas 2
  • Neuer, dünnerer Dock-Connector zum PLatzsparen (siehe unten)

iLounge iPhone Mockup

iPhone 5 Konzept aus Flüssigmetallmetall

Miterweile gibt es schon recht viele Mockups/Konzepte/Designs des kommenden iPhones, aber da die bekannten Gerüchte stets wachsen, müssen auch neue Mockups her.

Vor kurzem berichteten wir davon, dass möglicherweise ein Flüssigmetallrahmen im nächsten iPhone zum Einsatz kommen könnte. Hier ist das entsprechende Mockup:





Das ADR-Studio war natürlich auch fleißig und hat ein ähnliches Mockup veröffentlicht:


(via)

Gewusst wie! Erste Schritte nach einem iPhone Wasserschaden.

Schnell ist es passiert: Das geliebte iPhone fällt in die Badewanne, ins Waschbecken oder im ungünstigsten Fall in die Toilette. Ein paar Regentropfen auf dem iPhone Display führen noch nicht zu einer Beschädigung, aber das komplette Eintauchen in Flüssigkeit kann schnell zu Korrosionsschäden führen. Der Service für iPhone Reparaturen Repeo.de gibt betroffenen iPhone Besitzern einige wertvolle Tipps, wie man das Ausmaß des Wasserschadens in Grenzen halten kann.

Direkt nach dem Wasserkontakt

Wenn das iPhone nach dem Kontakt mit Wasser oder anderen Flüssigkeiten noch eingeschaltet ist, dann schalten Sie das Gerät sofort aus und schließen Sie es nicht an ein Ladegerät an. So schalten Sie das iPhone aus: Halten Sie den Power Button gedrückt, bis eine Abfrage auf dem Display erscheint. Bewegen Sie den Slider nach rechts und das Gerät schaltet sich aus.
Sollte das iPhone bereits von selbst ausgegangen sein, dann versuchen Sie nicht das Gerät wieder anzuschalten und schließen Sie kein Ladegerät an. In diesem Fall hat sich das Gerät selbst ausgeschaltet, um sich vor eventuellen Schäden zu schützen.
Daraufhin trocknen Sie das feuchte iPhone mit einem stark saugfähigen Handtuch oder besser mit gewöhnlichem Küchenpapier. Legen Sie es anschließend in eine Schale mit ungekochtem Reis. Der Reis ist ein sehr guter Feuchtigkeitsbinder und entzieht dem Gerät noch vorhandene Nässe. Legen Sie das Gerät nicht auf eine Heizung oder in die Sonne, da sonst die Kalkablagerungen nach der Verdunstung weniger gut durch eine Wasserschadensbehandlung entfernt werden können.
In einigen Fällen kommt es vor, dass das iPhone nach einem gravieren Wasserkontakt weiterhin funktioniert. Doch mit der Zeit verdunstet das Wasser im Innenbereich und hinterlässt Kalkrückstände, die den reibungslosen Stromfluss verhindern oder sogar Kontakte irreparabel beschädigen können. Um schwere Folgeschäden durch Wasser zu verhindern, empfiehlt Chip.de von einer eigenständigen iPhone Reparatur abzusehen und einen fachmännischen Reparatur Service zu beauftragen.

Funktionsgarantie nach Reparatur des Wasserschadens

Normaler Weise stellt ein Wasserschaden einen Totalschaden dar. Garantieansprüche gegenüber Apple sind dabei aussichtslos, da es sich um ein Selbstverschulden des Nutzers handelt. In einigen Fällen können erfahrene iPhone Reparatur Anbieter mit Apple eine kundenfreundliche Lösung finden.
Eine Wasserschadensbehandlung kann keine 100-prozentige Rettung garantieren. In einigen Fällen kann es vorkommen, dass nach Wochen einer erfolgreichen Behandlung das Gerät Funktionsstörungen aufweist. Zumindest können auf diesem Wege persönliche Daten wiederhergestellt werden. Tipp: Sichern Sie nach einer Wasserschadensreparatur Ihre Daten via iTunes.
Bei weiteren Fragen oder wenn Sie von einem Wasserschaden betroffen sind, dann können Sie sich hier informieren oder einfach uns eine Mail an info@apfeltube.de schreiben oder uns auf Twitter/Facebook kontaktieren.

Video: iPhone 5 mit Selbstzerstörung

Das Aatma Studio ist in letzter Zeit besonders durch die auffälligen Mockup Videos für iPad 3 und iPhone 5 (siehe unten) aufgefallen. Ein neues Video zeigt den Selbstzerstörungsmodus, der sich aktiviert sobald der Passcode dreimal falsch eingegeben wurde:

Hier noch die vorhergegangenen Videos des iPad 3:

Und des iPhone 5:

Irene: Demnächst iBooks Plus

Mit dem originalen iPad kam seinerzeit auch iBooks auf den Markt, die eBooks App von Apple.

Zuvor war Amazon es, die den digitalen Büchermarkt beherrschten, mit iBooks drehte Apple den Spieß jedoch innerhalb weniger Wochen um.

Seit iBooks 2 sind auch Bilder, Videos und sogar interaktive HTML-Widgets in solche Textbooks einbindbar und mit iBooks Author kann sogar jedermann (mit einem Mac) ein solches Buch erstellen.

Timo Leßmöllmann hatte bereits bewiesen, dass sich aus dem iBookstore wesentlich mehr herausholen lässt, mit Irene stellt er aber alles in den Schatten:

Irene, das eigentlich für

interactive reading experience – notably easy

steht, ist also eine Art Textbook, nur noch intensiver und bezieht den Leser mehr ein. Mich hat es ans diese alten Kinderbücher, wo man den Finger durchstecken kann erinnert…

Apple wollte ein Slider iPhone bauen

Wir hatten vor Kurzen schon einmal angedacht, wie ein iPhone mit ausfahrbarer Tastatur wohl aussehen könnte, dann aber wieder verworfen, da man auch einfach ein Notebook oder einen PC zum Schreiben langer Texte verwenden könnte und auch sollte.

Am Freitag sagte ein ehemaliger Apple Mitarbeiter, Tony Fadell jedoch in einem Interview, dass Apple zu Anfang mit dem Gedanken gespielt hat, eine Hardwaretastatur einzubauen.

Danach sind sie wahrscheinlich auch darauf gekommen, dass niemand so lange Texte auf seinem Handy schreiben will, dass sich eine Harwaretastatur lohnen würde.

(via)

NFC im neuen iPhone -> Apps verschenken

Sollte das neue iPhone tatsächlich Near Field Communication (kurz NFC) unterstützen, so wäre es nur logisch, wenn Apple diese Funktion einbauen würde:

Apps verschenken über NFC!

NFC ist eigentlich dafür gedacht, mit neueren elektronischen Kartenlesern zu kommunizieren und somit Bezahlen im Vorbeigehen ermöglichen. Hier wird lediglich iTunes Store Guthaben übertragen und danach gleich die App heruntergeladen, das heißt es wird nicht die Applikation selbst, sondern nur ein Link dazu verschickt.

Dadurch könnte man auch einfach mit seinem iPhone auf dem der Tochter eine neue App ausprobieren oder kurzfristig dem Opa ein nettes neues Spiel schenken…

Natürlich kommen dadurch aber auch wieder ein paar mehr Strahlen in die Umwelt.

(via)

iOSLiveTV.com – kostenloser TV-Stream auf iDevices

Fernsehen auf dem iPad oder iPhone hat schon etwas. Es ist mobil und schnell zu starten, aber die Apps, die man dafür braucht sind meist recht teuer…

Dafür gibt es jetzt iOSLiveTV.com, eine Website, die man einfach mit dem iDevice besucht, sein Land auswählt und dann viele Free-TV Sender, wie z.B. ProSieben und Kabel Eins kostenlos in SD und HD streamen kann.

Wählt man im Menü noch Zum Homebildschirm hinzufügen, so hat man eine WebApp, die sich auch nicht mehr mit dem Safari-Fenster, sondern als gesonderte App öffnet.

Mittlerweile weiß aber die halbe Welt von dieser Website, also genießt es, solange es noch geht.

%d Bloggern gefällt das: