Apfeltube.de

Apple News und Gerüchte

Schlagwort-Archiv: News

iCloud Update

In letzter Zeit hat Apple viel an der Wolke herumgeschraubt, sodass sich einige neue Funktionen aufgetan haben…

Hier, was sich getan hat:

  • Ein neues Datencenter/Serverfarm
  • Ein neuer Werbespot
  • Probleme mit Pushbenachtichtigungen in Deutschland
  • Neue Angebote in den Stores
  • Gesperrte Angebote, von Amazon
  • Möglicherweise ein neues Design…

Aber jetzt alles ein Bisschen ausführlicher:

iCloud Serverfarm Oregon

Das ist Apples aktuelles Datencenter für die Wolke. Es steht in North Carolina und ist so groß, dass man auf diesem Bild gerade einmal die Menschen auf dem Dach erkennen kann.

Mit $1 Mrd. Baukosten und 500 Hektarn Fläche speichert es Daten von Millionen von Usern und die werden täglich mehr, um genau zu sein gibt es täglich ca. 1 Mio. neue iDevice-Benutzer und die wollen alle mindestens 5 GB Speicher in der iCloud.

Also muss ein neues Datencenter her (obwohl das Alte nicht ansatzweise an seine Grenzen gelangt) und zwar in Prineville, Oregon, USA.

;

KTVZ, ein amerikanischer Fernsehsender berichtet, dass der mysteriöse Kaufer der Fläche nur zu gut erkennbar ist, durch den Wohnsitz in

1 Infinite Loop
Cupertino
California

Für $5,6 Mio. ging das Grunstück in der Nähe des riesigen Facebook-Datencenters an Apple, unter dem Codenamen Maverick.

Neuer Werbespot

Push Probleme in Deutschland

Der ständige Patentkrieg zwischen Apple und Motorola nimmt erstamls praktische Ausmaße an.
Letzte Woche kündigte Apple an, dass der ‚Push-Service‘ für Maildienste, wie Microsofts Exchange zumindest kurzzeitig nicht verfügbar seien.

Geben die Apple’schen Anwälte etwa schon auf? Wir hoffen nicht.

Erstmals Marvelcomics im iBooksStore

Der amerikanische Comicriese Marvel hat sein Angebot auf den iBooksStore ausgeweitet.
Anfangs wollte Marvel auf keinen Fall seine Comics über den iBooksStore verbreiten sondern nur über deren App:

[app 350027738]

Apple hat Marvel also eine gut gestaltete Seite im Store eingerichtet:

20120301-142148.jpg

Apple verbannt Bücher, die zu Amazon verlinken vom AppStore

Ja, es ist wahr. Apple fürchtet die Konkurrenz von Amazon, also verbannen sie sie aus ihrem Store.
Natürlich sinkt dabei auch der Umsatz, aber das ist es Apple wert…

Bücher, die im Inhalt einen Weblink zu einer Amazon-Seite haben, werden ab sofort nicht mehr aufrufbar sein.

Einer der Betroffenen, Seth Godin von The Domino Project schreibt:

I just found out that Apple is rejecting my new manifesto Stop Stealing Dreams and won’t carry it in their store because inside the manifesto are links to buy the books I mention in the bibliography. Quoting here from their note to me, rejecting the book: „Multiple links to Amazon store. IE page 35, David Weinberger link.“

And there’s the conflict. We’re heading to a world where there are just a handful of influential bookstores (Amazon, Apple, Nook…) and one by one, the principles of open access are disappearing. Apple, apparently, won’t carry an ebook that contains a link to buy a hardcover book from Amazon. That’s amazing to me. It must be a mistake, right?

Wird Apple immer Machtsüchtiger?

Ein neues Design

(Wir berichteten…)In letzter Zeit hat Apple viel an der Wolke herumgeschraubt, sodass sich einige neue Funktionen aufgetan haben… Lately, Apple has a lot of tinkering with the cloud, so that some new features have emerged … is what has happend:

  • a new data center / server farm
  • A new commercial
  • problems with Pushbenachtichtigungen in Germany
  • New offers in stores
  • Locked offers from Amazon
  • Maybe a new design …But now everything is a bit more detail: icloud farm Oregon This is Apple’s current data center to the cloud. It is in North Carolina and is so big that you can in this picture just the people seen on the roof. With $ 1 billion construction cost and 500 acres of space, it collects data from millions of users and become more and more, to be exact, there are about 1 million new users daily and they all want at least 5 GB of storage in The icloud. So a new Data Center ago (although that does not get old to some extent to its limits) and that in Prineville, Oregon, USA . KTVZ , an American television station reported that the mysterious buyer of the area only to is clearly visible in the residence by

    1 Infinite Loop Cupertino California $ 5.6 million for the Terrain was near the giant Facebook data center to Apple, under the code name Maverick .

    For the first time in Marvelcomics iBooksStore The American comic book giant Marvel has expanded its offering to the iBooksStore. Initially wanted to spread his Marvel Comics in any case the iBooksStore but only on the app: [App 350027738] Apple has set up a Marvel so well-designed page in the store:  20,120,301-142148.jpg Apple banned books that link to Amazon from the AppStore Yes, it’s true. Apple fears competition from Amazon, so they banned it from their store. Of course, it also decreases the conversion, but it’s worth it Apple … Books that have content in a web link to an Amazon page, are now no longer be accessible. One of the victims, by Seth Godin The Domino Project writes: I just found out that

    Apple is rejecting my new manifesto Stop Stealing Dreams and will not carry it in their store because inside the manifesto are left to buy the books I mention in the bibliography. Quoting here from their note to me, rejecting the book „. Multiple links to Amazon store IE page 35, David Weinberger link.“ And there’s the conflict. We’re heading to a world where there are just a handful of influential bookstores (Amazon, Apple, Nook …) and one by one, the principles of open access are disappearing. Apple, apparently, will not carry an ebook that contains a link to buy a hardcover book from Amazon. That’s amazing to me. It must be a mistake, right?Apple will always power addict?

    A new design ( We reported … ) Ein neues Design (Wir berichteten…)

iCloud UpdateUpdate on the iCloud

In letzter Zeit hat Apple viel an der Wolke herumgeschraubt, sodass sich einige neue Funktionen aufgetan haben…

Hier, was sich getan hat:

  • Ein neues Datencenter/Serverfarm
  • Ein neuer Werbespot
  • Probleme mit Pushbenachtichtigungen in Deutschland
  • Neue Angebote in den Stores
  • Gesperrte Angebote, von Amazon
  • Möglicherweise ein neues Design…

Aber jetzt alles ein Bisschen ausführlicher:

iCloud Serverfarm Oregon

Das ist Apples aktuelles Datencenter für die Wolke. Es steht in North Carolina und ist so groß, dass man auf diesem Bild gerade einmal die Menschen auf dem Dach erkennen kann.

Mit $1 Mrd. Baukosten und 500 Hektarn Fläche speichert es Daten von Millionen von Usern und die werden täglich mehr, um genau zu sein gibt es täglich ca. 1 Mio. neue iDevice-Benutzer und die wollen alle mindestens 5 GB Speicher in der iCloud.

Also muss ein neues Datencenter her (obwohl das Alte nicht ansatzweise an seine Grenzen gelangt) und zwar in Prineville, Oregon, USA.

;

KTVZ, ein amerikanischer Fernsehsender berichtet, dass der mysteriöse Kaufer der Fläche nur zu gut erkennbar ist, durch den Wohnsitz in

1 Infinite Loop
Cupertino
California

Für $5,6 Mio. ging das Grunstück in der Nähe des riesigen Facebook-Datencenters an Apple, unter dem Codenamen Maverick.

Neuer Werbespot

Push Probleme in Deutschland

Der ständige Patentkrieg zwischen Apple und Motorola nimmt erstamls praktische Ausmaße an.
Letzte Woche kündigte Apple an, dass der ‚Push-Service‘ für Maildienste, wie Microsofts Exchange zumindest kurzzeitig nicht verfügbar seien.

Geben die Apple’schen Anwälte etwa schon auf? Wir hoffen nicht.

Erstmals Marvelcomics im iBooksStore

Der amerikanische Comicriese Marvel hat sein Angebot auf den iBooksStore ausgeweitet.
Anfangs wollte Marvel auf keinen Fall seine Comics über den iBooksStore verbreiten sondern nur über deren App:

[app 350027738]

Apple hat Marvel also eine gut gestaltete Seite im Store eingerichtet:

20120301-142148.jpg

Apple verbannt Bücher, die zu Amazon verlinken vom AppStore

Ja, es ist wahr. Apple fürchtet die Konkurrenz von Amazon, also verbannen sie sie aus ihrem Store.
Natürlich sinkt dabei auch der Umsatz, aber das ist es Apple wert…

Bücher, die im Inhalt einen Weblink zu einer Amazon-Seite haben, werden ab sofort nicht mehr aufrufbar sein.

Einer der Betroffenen, Seth Godin von The Domino Project schreibt:

I just found out that Apple is rejecting my new manifesto Stop Stealing Dreams and won’t carry it in their store because inside the manifesto are links to buy the books I mention in the bibliography. Quoting here from their note to me, rejecting the book: „Multiple links to Amazon store. IE page 35, David Weinberger link.“

And there’s the conflict. We’re heading to a world where there are just a handful of influential bookstores (Amazon, Apple, Nook…) and one by one, the principles of open access are disappearing. Apple, apparently, won’t carry an ebook that contains a link to buy a hardcover book from Amazon. That’s amazing to me. It must be a mistake, right?

Wird Apple immer Machtsüchtiger?

Ein neues Design

(Wir berichteten…)In letzter Zeit hat Apple viel an der Wolke herumgeschraubt, sodass sich einige neue Funktionen aufgetan haben… Lately, Apple has a lot of tinkering with the cloud, so that some new features have emerged … is what has happend:

  • a new data center / server farm
  • A new commercial
  • problems with Pushbenachtichtigungen in Germany
  • New offers in stores
  • Locked offers from Amazon
  • Maybe a new design …But now everything is a bit more detail: icloud farm Oregon This is Apple’s current data center to the cloud. It is in North Carolina and is so big that you can in this picture just the people seen on the roof. With $ 1 billion construction cost and 500 acres of space, it collects data from millions of users and become more and more, to be exact, there are about 1 million new users daily and they all want at least 5 GB of storage in The icloud. So a new Data Center ago (although that does not get old to some extent to its limits) and that in Prineville, Oregon, USA . KTVZ , an American television station reported that the mysterious buyer of the area only to is clearly visible in the residence by

    1 Infinite Loop Cupertino California $ 5.6 million for the Terrain was near the giant Facebook data center to Apple, under the code name Maverick .

    For the first time in Marvelcomics iBooksStore The American comic book giant Marvel has expanded its offering to the iBooksStore. Initially wanted to spread his Marvel Comics in any case the iBooksStore but only on the app: [App 350027738] Apple has set up a Marvel so well-designed page in the store:  20,120,301-142148.jpg Apple banned books that link to Amazon from the AppStore Yes, it’s true. Apple fears competition from Amazon, so they banned it from their store. Of course, it also decreases the conversion, but it’s worth it Apple … Books that have content in a web link to an Amazon page, are now no longer be accessible. One of the victims, by Seth Godin The Domino Project writes: I just found out that

    Apple is rejecting my new manifesto Stop Stealing Dreams and will not carry it in their store because inside the manifesto are left to buy the books I mention in the bibliography. Quoting here from their note to me, rejecting the book „. Multiple links to Amazon store IE page 35, David Weinberger link.“ And there’s the conflict. We’re heading to a world where there are just a handful of influential bookstores (Amazon, Apple, Nook …) and one by one, the principles of open access are disappearing. Apple, apparently, will not carry an ebook that contains a link to buy a hardcover book from Amazon. That’s amazing to me. It must be a mistake, right?Apple will always power addict?

    A new design ( We reported … ) Ein neues Design (Wir berichteten…)

Foxconns Arbeiter

Ein Reporter des amerikanischen Fensehsenders ABC News war der erste Mensch, der nicht bei Apple oder Foxconn arbeitet, der in die Fabrik, in der Apple seine Produkte herstellt, einsehen durfte und ein Video drehen durfte:

 

Seine (und auch unsere) Erwartungen von riesigen Maschinen- und Roboterkomplexen wurde nicht erfüllt.

Der Großteil des Zusammensetzung wird von 17-30 Jahre jungen Leuten verrichtet.

 

Mittlerweile denke ich anders über Apple. Die Werbespots, das perfekte Design und die Magie, die hinder jedem einzelnen Produkt steckt, lässt auf eine perfekte und menschenfreundliche Produktion hoffen, ist aber nicht so.

 

Für die Chinesen, die in der iFactory arbeiten ist diese Arbeit Tradition, aber mit westlichen Standards ist die Bezahlung ein Witz…

 

Jedoch ging das Gerücht um, dass Apple bei den Arbeitern inakzeptable Methoden einsetzt, das ist nicht der Fall: Die Methoden sind zwar unschön, aber akzeptabel.

 

Weitere Infos aus dem Video:

  • Neue Arbeiter bei Foxconn durchlaufen ein dreitägiges „Team-Training“
  • Rund um den Komplex ist ein Netzt gespannt, sodass kein Selbstmord begangen werden kann
  • Die Arbeiter schlafen mit 6-8 Leuten in einem Zimmer und bezahlen dafür
  • Die Arbeiter kaufen sich ihr Essen selbst für $0,7
  • Die Arbeiter verdienen $1,78 in der Stunde, weit über dem Durchschnitt ihrer Heimat
  • Ein iPhone wird in 141 Schritten produziert
  • Ein iPad braucht 5 Tage und 325 Hände für die Herstellung

 

Jetzt ist die Frage, wie die Konkurrenz produzieren lässt. Was meint ihr?

Apple stellt auf Bio-Kabel um

Einem Breicht des London Evening Standard zufolge hat Apple erneut sein „umweltfreundliches Image“ verbessert.

Die Firma aus Cupertino versucht ständig so Bio, wie möglich zu sein, wie auch die Pläne für einen neuen Campus zeigen.

Jetzt hat Apples Kabelzulieferer Volex angekündigt, dass sie in Zukunft nur noch halogenfreie Kabel produzieren werden.

Alte Kabel mit Halogengehalt können nämlich bei Massenverbrennung Gase freisetzen, die krebserregend wirken.
Um dies zu verhindern investieren sie $6Mio. in die Umstellung.

Hut ab!

Apple ‚Education Event‘ am 19. Januar

Es ist soweit. Wie wir schon berichtet hatten, wird das bevorstehende Apple-Event in New York stattfiniden.

    Jetzt steht auch fest, wann: Am 19. Januar!

Es soll sich alles um Education, also Bildung handeln.

Drei der größten News-Webites, The Loop, AllThingsDigital und 9to5Mac, haben darüber diskutiert, was auf dieser Keynote vorgestellt werden könnte.

Da es ein Software und kein Hardwareevent ist, wird voraussichtlich keines der erwarteten drei Gerüchtprodukte(iPad 3, iPhone 5, iTV) vorgestellt.

Stattdessen besteht die Möglichkeit, dass iBook für den Mac verfügbar wird, es Updates von iTunes- App- und iBooks-Store gibt und:

Apple eine Whiteboard-ähnliche Klassenzimmersoftware veröffentlicht, die eine ganze Schule digitalisieren könnte.

Wir halten sie weiter auf dem Laufenden.

Apple 'Education Event' am 19. Januar

Es ist soweit. Wie wir schon berichtet hatten, wird das bevorstehende Apple-Event in New York stattfiniden.

    Jetzt steht auch fest, wann: Am 19. Januar!

Es soll sich alles um Education, also Bildung handeln.

Drei der größten News-Webites, The Loop, AllThingsDigital und 9to5Mac, haben darüber diskutiert, was auf dieser Keynote vorgestellt werden könnte.

Da es ein Software und kein Hardwareevent ist, wird voraussichtlich keines der erwarteten drei Gerüchtprodukte(iPad 3, iPhone 5, iTV) vorgestellt.

Stattdessen besteht die Möglichkeit, dass iBook für den Mac verfügbar wird, es Updates von iTunes- App- und iBooks-Store gibt und:

Apple eine Whiteboard-ähnliche Klassenzimmersoftware veröffentlicht, die eine ganze Schule digitalisieren könnte.

Wir halten sie weiter auf dem Laufenden.

%d Bloggern gefällt das: